SSL Mikrofon-Vorverstärker, Spezial-Anfertigung

SSL Custom Rack

Der SL501 gehört wahrscheinlich zu den besten Mikrofonvorverstärker der Firma SSL (Solid State Logic). Sechs Module aus einem Mischpult der SL5000M-Serie (Baujahr 1987), sowie die dafür benötigte Speisung wurden in ein 19“-Rack mit vier Höheneinheiten (4 HE) eingebaut.

Eingänge

Der SL501 verfügt über einen Mikrofon- sowie einen Line-Eingang. Die Signalquelle wird mittels den beiden Schaltern (MIC und LINE) eingestellt. Ein weiterer Schalter (∅) dient zur Umkehrung der Phase. Das Mikrofonsignal wird über einen 15-stufigen Gain-Schalter (MIC) geleitet, mit dem die Vorverstärkung in 5 dB-Schritten von +10 dB bis +80 dB eingestellt weden kann. Anschliessend wird über das Potentiometer (TRIM) mit einer Skalierung von ±10 dB die Feinjustierung vorgenommen. Das Line-Signal geht direkt zum Trim-Potentiometer. Die Phantomspeisung kann bei Bedarf über einen Kippschalter auf der Rückseite des Gerätes individuell zugeschaltet werden. Eine rote LED signalisiert, dass die Speisung mit 48 Volt einge­schaltet ist.

Filter

Der SL501 vefügt über eine Filtersektion, die über den Schalter (IN) zugeschaltet werden kann. Der Hochpassfilter mit einer Flankensteilheit von 18 dB/Oktave kann von 20 Hz bis 350 Hz stufenlos eingestellt weden. Der Tiefpassfilter mit einer Flankensteilheit von 12 dB/Oktave reicht von 3 kHz bis 20 kHz.

Insert

Über den Schalter (IN) in der Insertsektion kann ein externes Gerät eingeschlauft werden. (PRE) bezieht sich auf den Ein­schlaufpunkt (Pre EQ) des Insert-Kanals in Anwendung mit einem zusätzlichen Equalizer-Modul. Die Anschlüsse der Insert Send und Return sind symmetrisch.

Direct Output

Im unteren Teil des SL501 befindet sich die Direct Output­sektion. Diese beinhaltet einen Gain-Regler mit Null-Position sowie zwei Schalter für die Wahl der Quelle. Unter Ver­wendung von (PRE) wird das Signal nach dem Insert bezie­hungsweise nach dem EQ an den Direct Output geleitet. Auf der Stellung (INPUT) wird der Direct Output direkt mit dem Post-Filter-Signal gespiesen wobei die Filter unabhängig von deren Aktivierung immer eingeschaltet sind.

Broschüre als PDF-Datei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.